Randale am Opernplatz 19.07.2020

In Frankfurt ist schon wieder etwas passiert. Die Menschen, die sich tagtäglich für unsere Sicherheit einsetzen, wurden brutal angegriffen.

Erschwerend kommt dazu, dass die Einsatzkräfte einen Verletzten bergen wollten, und dann danach mit Flaschen beworfen wurden. Die aggressive Grundstimmung, die aktuell gegenüber den Einsatzkräften herrscht, ist auch eine Folge, weil die Politik sich nicht klarer hinter die Polizei stellt.


Es darf nicht passieren, dass aufgrund von Vorfällen, die in anderen Ländern vorkommen, Stimmungen übertragen werden.

Es kommt einem schon fast so vor, dass einige junge Bürger, die nun nachlassenden Ambitionen von vorher stark medial besetzten Inhalten, sich nun ein neues Thema, nämlich eine negative Fokussierung auf die  Ordnungskräfte suchen. Es muss in den Medien vermehrt klar gestellt werden, dass unsere Polizei täglich dazu beiträgt, dass wir in einem friedlichen Land, mit einer im Vergleich niedrigen Kriminalitätsrate, leben. So muss es bleiben, denn Sie und ich möchten sicherlich nicht, bei einem schönen Spaziergang am Sonntagabend in Frankfurt, in eine Orgie der Gewalt geraten.



Skandiert wurde ACAB aus dem englischen für All Cops are Bastard.

Liebe Polizisten, das ist der Schlachtruf derjenigen, die meistens schon mit dem Gesetz in Konflikt standen.

Seien Sie versichert, es gibt Bürger, die hinter Ihnen stehen und eine andere Bedeutung unter ACAB verstehen, nämlich …. „ All Cops Are Beautiful „

Wir wünschen allen verletzten Polizisten gute Genesung.



P.S Die Bilder sind nicht aus der bundesweit bekannten Frankfurter Krawallnacht und dienen nur der Illustration.




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen